Grill schnell anzünden mit der Heißluftpistole – Wenns mal schnell gehen muss

Grill anzünden, schnell gemacht

Holzkohle Grill

glühende Kohle im Holzkohle Grill

Das Grillen ist ein Freizeitspaß vieler Deutscher. Sobald sich die Sonne im Frühling wieder öfter zeigt, holen sie ihren Grill aus dem Keller und stellen ihn im Garten auf. Doch in vielen Fällen ist das Anzünden des Grills gar nicht so einfach, insbesondere dann, wenn es einmal schnell gehen muss. Wenn Freunde und Bekannte schon sehnsüchtig darauf warten, bis sie das erste Grillgut des Jahres mit Freuden verzehren können, dann ist Eile beim Grillanzünden geboten.

Grill anzünden mit dem Heißluftgerät – einfach, schnell und ohne Schadstoffe

Grundsätzlich gibt es mehrere Möglichkeiten, einen Grill anzuzünden. Neben dem Anzündkamin ist die Heißluftpistole, die als sehr vielfältiges Gerät bekannt ist, ein guter Helfer eine schnelle und gleichmäßige Glut zu bekommen. Zum Beispiel können mit ihr Farbschichten von Oberflächen entfernt werden. Aber auch für das Grillen im Kamingrill ist die Heißluftpistole ein wertvoller Helfer und birgt einige Vorteile. Zum einen entsteht keine Geruchsbelästigung beim Anzünden wie bei diversen anderen Möglichkeiten des Grillanzündens. Zum anderen kann mit der Heißluftpistole die Glut sehr schnell und ganz ohne herkömmlichen Anzünder entfacht werden. Dazu reicht es aus, die heiße Luft wenige Minuten in die Grillkohle zu blasen. Ein weiterer Vorteil dieser Methode ist, dass keine chemischen Schadstoffe entstehen, die ins Grillgut geraten könnten. Der Luftzug, der beim Anzünden mit dem Heißluftgerät entsteht, ersetzt zudem den Blasebalg und treibt die Glut schnell durch die Holzkohle. Bei Heißluftpistolen im Vergleich bei Elektrowerkzeug-Vergleich.de haben wir unsere ideale Heißluftpistole gefunden.

Nachteil

Allerdings hat die Anwendung von Heißluftpistolen auch einen Nachteil. So entsteht oft ein starker Funkenflug, der auf nackter Haut schmerzhafte Brandwunden hervorrufen oder Löcher in Kleidung brennen kann. Deswegen sollte man, um starken Funkenflug zu vermeiden, nach dem Anzünden der ersten Kohlestücke, den Abstand der Heißluftpistole zur Holzkohle vergrößern.

Fazit

Wenn das Grill anzünden mal wieder schnell gehen muss da sich eine Regenfront anbahnt oder man zu spät nach Hause gekommen ist ist die Heißluftpistole die erste Wahl. Aufgrund der größeren Hitzeentwicklung eignet sie sich besser als ein Fön zum Grill anzünden. Weitere Tipps rund um Haus und Garten können Sie aus Haus und Garten Tipps nachlesen.

Leave a Reply