Holzkohlebriketts aus Kokos

Umweltfreundliche Holzkohlebriketts

Briketts aus Kokoskohle

Briketts aus Kokoskohle

Seit einiger Zeit verwende ich neben normaler Holzkohle auch normale Holzkohlebriketts aus dem Baumarkt. Diese habe durch Ihre längere Brenndauer und gleichmäßigere Hitzeabgabe einen Vorteil gegenüber der normalen Holzkohle. Was mich hierbei immer gestört hat ist die Geruchsentwicklung während des Anzündens. Dies riecht oft nicht ganz nach naturreinen Zutaten und so habe ich mich im Internet auf die Suche nach einer Alternative gemacht.

Auch vom ökologischen Standpunkt wollte ich eigentlich weg von dem Baumarktbriketts. Die meisten Grillbriketts werden durch Flächenrodungen in Afrika oder Südamerika gewonnen. Hier sollte man doch eine Alternative finden.

Holzkohlebriketts aus Kokosschalen

Kokosschalen sind eigentlich ein reines Abfallprodukt, welches vor allem in der Kokosölproduktion entsteht. Da es wohl immer mehr Hersteller gibt die diese Abfälle zur Brikettherstellung verwenden habe ich diese auch einmal getestet. Bei https://www.mcbrikett.de habe ich mir dann mal eine Bestellung von Eierbriketts gegönnt. Der etwas höhere Preis hat mich zwar erst einmal fast geschockt, aber hierzu später mehr.

Die Lieferung (Ich habe ziemlich spät abends bestellt) kam zwei Tage später bei mir an. Ärgerlich war das schlechte Wetter, bei dem ein grillen unmöglich war, aber gestern konnte es endlich los gehen. Der Grill war schnell vorbereitet und der Anzündkamin wurde mit der neuen Errungenschaft gefüllt.

Das erste Grillen mit Kokosbriketts

Schon kurz nach dem Anzünden des Grillanzünders unter dem Anzündkamins ist mir aufgefallen das der schwarze Rauch, den die Baumarktbriketts erzeugen, nicht zu sehen war. Auch war im Gegensatz zu früherem Grill anzünden keinerlei Geruchsbelästigung zu merken. Alleine dadurch hat sich meine Bestellung schon rentiert. Mein Gewissen war schon etwas beruhigt.

Nachdem die Kohle dann durchgeglüht war konnte das eigentliche grillen beginnen. Klar, hierbei merkte man keinen Unterschied. Normalerweise glühen Holzkohlebriketts im grillfertigen Zustand bei mir ca. eine Stunde. D.h. eine Stunde lang kann ich eigentlich noch etwas auf den Grill legen und habe noch genug Hitze zum grillen. Mit den Kokosbriketts wurde hier eine Verlängerung von ungefähr 40 Minuten erzielt. Gerade bei einem gemütlichen Grillabend mit mehreren Gästen hat dies den Vorteil das man den Grill nicht zwei mal anzünden muss.

Nach dem Grillen geht es ja wie immer an das sauber machen des Grills. Halb durchgeglühte Briketts habe ich bei meinem ersten Test nicht vor gefunden. Die Kokosbriketts waren alle komplett durch geglüht und haben so einiges weniger an Abfall produziert.

Mein Fazit

Obwohl ich aufgrund des etwas höheren Preises zu Beginn etwas skeptisch war hat sich der Verkauf in meinen Augen doch gelohnt. Kein stinkender schwarzer Rauch mehr beim Anzünden, eine weit aus längere Grilldauer rechtfertigen den höheren Preis auf alle Fälle. Bei der nächsten Bestellung werde ich auch mal die zur Verfügung stehenden Grillbrikettröhren bestellen und diese in meinem Smoker testen, wo durch die niedrigere Temperatur eine längere Brenndauer ideal ist damit man nicht dauernd Kohle nachlegen muss.

Leave a Reply