Worauf muss man beim Kauf eines Gasgrills achten?

Der Kauf eines Gasgrills – darauf sollte man achten!

Weber Grill

Weber Grill

Es gibt nichts schöneres als an lauen Abenden gemeinsam mit der Familie oder den Freunden zu grillen. Ein praktischer Grill, der gute Ergebnisse bringt, sollte dabei natürlich nicht fehlen. Gasgrille bieten gegenüber anderen Grillen zahlreiche Vorteile. Beim Kauf sollte man allerdings auf einige Dinge achten.

Vor der Kaufentscheidung – das sollte man klären

Bevor man sich für ein bestimmtes Modell entscheidet, sollte man einige wichtige Punkte klären. Unter anderem sollte der gewünschte Gasgrill besonders standfest sein, damit das Grillen sicher wird. Weiterhin sollte die Gasregelung stufenlos funktionieren. So kann man sein Gargut individuell garen und muss sich nicht nach bestimmten Temperaturen richten. Ein innovatives System aus Metall ist auch von Vorteil. Bei den verschiedenen Grillrosten kann man sich zwischen Edelstahl, Aluminium und Gusseisen entscheiden. Der Verwendungszweck und die Größe des Modells sind natürlich voneinander abhängig. Ein kleineres Modell passt auf den Balkon und ein großes mit Rollen in einen Garten. Weitere Kriterien für die Auswahl eines Gasgrills findet man auch bei gasgrill-infos.de, ein sehr empfehlenswertes Projekt für alle Gasgriller. Wobei ich natürlich den Unterschied zum Holzkohle-Grill noch mal erwähnen möchte.

Überzeugende Merkmale

Ob der Gasgrill nun rund ist oder eckig, spielt erst einmal keine Rolle. Hauptsache er überzeugt durch einen gut funktionierenden Flammenring. Dieser sorgt für eine gleichmäßige Hitze auf dem Rost und gart das Fleisch gleichmäßig. Ein sogenannter Ringbrenner oder ein Seitenbrenner garen das Grillgut direkt oder indirekt. Eventuell hat der Gasgrill auch einen Barbecue-Brenner. Dieser hält bereits gegrillte Speisen warm. So kann man dieser auch noch einige Zeit später genießen.

Gasgrill mit Deckel und weitere Features

Die meisten Gasgrills weisen einen Deckel auf und das zieht zahlreiche Vorteile mit sich. Erstens kann das Fleisch gleichmäßiger garen und es wird vor dem trocken und zäh werden geschützt. Weiterhin kann man ein Thermometer verwenden und so die richtige Gartemperatur bestimmen. Der Grill sollte auch mehrere Anschlüsse haben, sodass es mehrere Versorgungen durch die Gasflasche gibt. Ein Betrieb durch Kartuschen kann ebenso möglich sein. Hat der Grill Rollen unter den Füßen, dann ist er umso praktischer. Man kann ihn so im gesamten Garten platzieren – ohne großen Aufwand. Ein anderer Punkt ist die Größe der Grillfläche, die ebenfalls entscheidend für die Menge des Grillguts ist, welches gegart werden kann.

Besondere Extras eines guten Grills

Ein Unterschrank erweist sich als sehr praktisch, denn darin können die Grillwerkzeuge einfach und bequem aufbewahrt werden. Weiterhin gibt es Modelle, die das Fett ableiten. Das erleichtert das Reinigen im Nachhinein. Mit einem guten Gasgrill kann man kochen, backen, räuchern und grillen. Diese Geräte sind somit sehr vielseitig und praktisch.

Leave a Reply